Bei einigen Gelegenheiten wurde das überlegene Geschäftsmodell von TUI gepriesen.
Dieses Geschäftsmodell, dass alle Stufen der Wertschöpfungskette umfasst, soll der TUI einen signifikanten Vorsprung gegenüber der Konkurrenz erlauben.

Entwickelt sich unser Unternehmen wirklich besser als die Konkurrenz?
Im Geschäftsbericht 2005 findet man auf Seite 20 eine Übersicht.

Dort ist zum Beispiel der Schweizer Konzern Kuoni genannt.
Kuoni hat wie TUI unter den Folgen des 11. September gelitten wie man unschwer am
Kursverlauf erkennt.

Der Verlauf der TUI-Aktie ist in diesem Chart schwarz gezeichnet. Kuoni erscheint in Blau. 

Die Entwicklung des Aktienkurses verlief teilweise volatiler, doch schon ab 2003 kann man
eine deutliche Outperformance gegenüber TUI erkennen.

Zu diesem Zeitpunkt hätte man diese Tatsache noch als statistisches Rauschen abtun
können, doch je weiter man auf der Zeitachse fortschreitet, desto deutlicher wird die
schwache Entwicklung unserer Aktie.

Ab Anfang-Mitte 2004 öffnet sich eine deutliche „Schere“ wie man unschwer erkennt.
Bis Mitte 2005 sah es sodann danach aus, als hole TUI wieder auf, und als würde die
„Schere“ geschlossen.

Doch dann folgte der Kauf von CP Ships, der die Underperformance der TUI-Aktie
deutlicher als je heraus stechen lässt.

Der Verlauf der TUI-Aktie ist in diesem Chart schwarz gezeichnet. Kuoni erscheint in Blau

Die Entwicklung von TUI im Vergleich zu der der Kuoni seit 2001